Vorsatzschalen

Die Einblastechnik eignet sich natürlich gut, zum nachträglichen Dämmen von bestehenden, beim Bauen entstehenden oder konstruierten Hohlräumen. Aber auch Bauteile ohne Hohlräume können mit dem Einblasverfahren ausgeflockt werden. Dazu baut man eine Schalung vor das zu dämmende Bauteil. Diese Schalung heisst dann Vorsatzschale oder Vorsatzschalung. Zwischen der Vorsatzschalung und dem Bauteil entsteht so ein Hohlraum, der mit Dämmmaterial ausgeflockt werden kann.